Ausbildungsmodule zum Thema Faszien

Faszientherapie

Ich biete Ihnen zwei unterschiedliche Schulungssysteme in diesem Bereich an. Die Manuelle Behandlung der Faszien durch den Therapeuten, die sog. „Myofasziale Regulationstherapie“, und den Kurs „Faszienfitness“, in dem Sie darin ausgebildet werden, Ihre Faszien richtig zu trainieren.

Myofasziale Regulationstherapie

Myofasziale Regulationstherapie

Ein wichtiger Baustein in einer ganzheitlichen Therapie ist die manuelle Behandlung des myofaszialen Systems. Die Faszien rücken immer mehr in den Fokus manuell tätiger Therapeuten, aber auch Sportler, Trainer und Mediziner beschäftigen sich zunehmend mit diesen interessanten Strukturen unseres Körpers.

Früher hielt man Faszien eher für ein „passives“ Stütz- bzw. Verbindungsgewebe. Heute weiß man, dass sie wichtiges Instrument unserer Körperwahrnehmung sind und uns helfen, ein Körperschema zu entwickeln. So können beispielsweise Triggerpunkte wie der des Mm. sternocleidomastoideus Schmerzen auslösen, die nicht immer an ihrem Ursprungsort wahrgenommen werden.

Der Fokus des Kurses liegt klar auf den praktischen Anteilen, in denen die Grundtechniken zur Behandlung verschiedener Dysfunktionen und einfache, praktikable Testmöglichkeiten vermittelt werden. So wird der Behandlungserfolg unmittelbar nach der Behandlung überprüfbar. Der Kurs ermöglicht einen sofortigen Wissenstransfer in die Praxis, um schnelle Behandlungserfolge zu erzielen und so die Motivation des Patienten und das Selbstvertrauen des Therapeuten zu steigern.

Man muss nicht die Konstitution eines Knochenbrechers oder Daumen aus Stahl haben, um mit dieser Methode zu arbeiten. Die Kombinationsmöglichkeiten der Techniken und der individuelle Aufbau der Tests erlaubt langfristig ein sehr kreatives Arbeiten.

Als aktives Mitglied im Expertenkreis der Firma ARTZT tausche ich mich regelmäßig mit Dr. Schleip über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Möglichkeiten gerätegestützter Faszientherapie aus.

Theoretische Inhalte:

  • Fasziale Dysfunktionen und ihre Entstehungsmöglichkeiten
  • Wechselwirkungen mit anderen Körperregionen
  • Vorstellung der Behandlungstechniken und Hilfsmitteln
  • Funktionstests, Aufbau einer Behandlung
  • Anwendungsbeispiele

Praktische Inhalte:

  • Grundtechniken und Variationsmöglichkeiten
  • Anwendung der Tests, Einsatz von Hilfsmitteln
  • „Haltung wird Haut“-Skinreading
  • Kombination der Behandlungs-Techniken bei gängigen Krankheitsbildern aus der Praxis wie: Kopfschmerz, CMD, Impingement, Tennisarm, „Mausarm“, ISG-Blockierungen, Achillodynie und weitere

Die Kursteilnahme berechtigt Sie zum Kauf der Fazer-Instrumente der Firma Artzt.

Faszienfitness

Faszienfitness

Das Interesse an Faszien und die Forschung in diesem Bereich nimmt weltweit zu.
So hielt man früher die Faszien eher für ein „passives“ Stütz- bzw. Verbindungsgewebe. Durch moderne Bewegungswissenschaften weiß man heute, dass sie als globales, federndes Spannungsnetzwerk (Tensegrity) der Kraftübertragung dienen sowie als propriozeptives Sinnesorgan und somit wichtiges Instrument unserer Körperwahrnehmung fungieren und uns dabei helfen, ein Körperschema zu entwickeln. Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass viele Sportverletzungen das kollagene Bindegewebe-Netzwerk betreffen und wir darauf Einfluss nehmen können.

Durch gezielte Trainings- und Bewegungskonzepte können die Faszien in ihrer Funktionsfähigkeit positiv beeinflusst und somit die sportliche Leistung der Patienten deutlich verbessert werden. In dem Kurs werden einfache Testungen vermittelt, die die Ziele des Patienten ermitteln und die Bewegungsverbesserungen nach dem Training überprüfbar machen.

Als aktives Mitglied im Expertenkreis der Firma ARTZT tausche ich mich regelmäßig mit Dr. Schleip über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Möglichkeiten gerätegestützter Faszientherapie aus.

Theoretische Inhalte:

  • Fasziale Dysfunktionen und ihre Entstehungsmöglichkeiten
  • Wechselwirkungen mit anderen Körperregionen
  • Vorstellung der Behandlungstechniken und Hilfsmitteln
  • Funktionstests, Aufbau einer Behandlung
  • Anwendungsbeispiele

Praktische Inhalte:

  • Anatomie und Physiologie der Faszien
  • Aktueller Stand der Forschung
  • Testungen für Beweglichkeit und Stabilität
  • Trainingsaufbau
  • Kombination von Behandlung und Training
  • Einsatz von Trainingsgeräten
  • Körperwahrnehmung