„Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.“ – Charles Baudelaire

Blutegel-Therapie

Blutegel-Therapie

Blutegel (Hirudo medicinalis)

Der Medizinische Blutegel  ist der bekannteste Vertreter der Egel, da er seit Jahrhunderten zur Behandlung verschiedener Krankheiten in der Medizin verwendet wird. Sie gehören zu den Anneliden und sind mit den Regenwürmern verwandt. Das Wort „Egel“ stammt übrigens von dem griechischen Wort echis = kleine Schlange. Blutegel sind als Fertigarzneimittel eingestuft und ihre Beschaffung ist nur über spezielle Zuchtfarmen möglich.

Die Blutegel fungieren durch Abgabe ihres Speichels als medizinische Apotheke und verfügen über eine natürliche Wirkstoffkomposition mit ihrer einzigartigen Wirkung. Aus therapeutischer Sicht ist es gelegentlich sinnvoll, die Blutegel-Therapie zu wiederholen und diese im Abstand von 4–6 Wochen erneut durchzuführen.

Durch eine regelmäßige, ihrem Krankheitsbild entsprechende Behandlungsserie ermöglichen Sie aus naturheilkundlicher Sicht Ihrem Körper eine bessere Selbstregulation. Es ist auch möglich, die Blutegel-Therapie als Prävention oder körperliche Reinigung ein bis zwei mal jährlich zu betreiben.

Anwendungsgebiete:

  • Venenleiden, Krampfadern, Geschwüre, „offene Beine“
  • Rheuma, Gicht, Bluthochdruck
  • Arthrose der Gelenke z.B. Knie-/ Daumensattelgelenke
  • Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus
  • Sehnenscheidenentzündungen z.B. Tennisarm
  • Lebererkrankungen, allgemeine Entgiftung und Reinigung
  • Entzündungen, Sinusitis, Otitis
  • Blutergüsse/ Hämatome
  • Ausstrahlende Nervenschmerzen/ Neuralgien z.B. Trigeminusneuralgie, Ischiadicus

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.blutegel.de