„Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.“ – Robert Walser

Spenglersan-Therapie

Spenglersan-Therapie

Spenglersan-Therapie

Die Spenglersan Kolloide sind mikrobiologische Immunmodulatoren zur aktiven und passiven Immunisierung. Sie bestehen aus Antigenen und Antitoxinen verschiedener Bakterienstämme und sind auf Dil. D9 potenziert. Durch die Zuführung von Antigenen wird der Körper angeregt, Antikörper zu bilden. Dieser Vorgang kommt daher einer aktiven Immunisierung gleich. Durch die Aufnahme von Antitoxinen findet eine passive Immunisierung statt, da der Körper nicht von selbst aktiv werden muss, sondern durch das zugeführte Gegengift einen Schutz gegen Krankheitserreger bekommt.

Bluttest

Mittels einer speziellen Testfolie werden jeweils ein Tropfen venöses Patientenblut und ein Tropfen der Spenglersan-Kolloide mit einem Rührstäbchen vermischt. Anschließend kann das Ergebnis mit bloßem Auge ausgewertet werden. Der Test fällt positiv aus, wenn deutliche Zusammenballungen zwischen Blut und Kolloid sichtbar werden (Antigen-Antikörperreaktion). Durch die Verklumpung des Blutes und dessen Ausmaß können Störungen im Organismus erkannt und zielgerichtet behandelt werden. Zudem kann der Verlauf bzw. Erfolg der Behandlung überprüft und kontrolliert werden.

Anwendungsgebiete:

  • Klimakterische Beschwerden (in den Wechseljahren)
  • Atemwegserkrankungen, Heuschnupfen
  • Entzündungen
  • Mandelentzündungen, Nasen- Rachenentzündungen
  • Blutergüsse, Prellungen
  • Erkältungskrankheiten
  • Rheumatische Erkrankungen, Polyarthritis, Neuralgien