„Egal wie weit der Weg ist, man muss den ersten Schritt tun.“ – Mao Tse-tung

CMD –  Cranio Mandibuläre Dysfunktion

CMD - Cranio Mandibuläre Dysfunktion (Funktionsstörung zw. Kopf und Unterkiefer)

CMD (Cranio Mandibuläre Dysfunktion)

Die CMD (Cranio Mandibuläre Dysfunktion) beschreibt die Funktionsstörung zwischen Kopf und Unterkiefer. Sie ist ein Überbegriff für eine strukturelle und funktionelle Fehlregulation des Kauapparates.

Diese Störungen können sich lokal im Kieferbereich oder als absteigendes orthopädisches Problem im Bewegungsapparat zeigen.

Die Behandlung beinhaltet nicht nur die Therapie des Kiefergelenkes, sondern auch die korrespondierenden Strukturen des Schädels z.B. des Kopfgelenkes und der Halswirbelsäule.

Gerne mache ich bei Ihnen den CMD-Check, in dem auch Zusammenhänge zu bereits bestehenden Auffälligkeiten des Bewegungsapparates hergestellt werden können.

Anwendungsgebiete:

  • Schwindel, Tinnitus, Ohrgeräusche
  • chronische Nasennebenhöhleninfekte, geschwollene Schleimhäute
  • Kopfschmerzen, v.a. morgens oder morgendliche Verspannungen
  • unerholtes Schlafen trotz ausreichender Schlafdauer
  • Schmerzen der Ohren oder in der Augenregion
  • Zahnschmerzen ohne tatsächliche Ursache (zahnärztliche Abklärung notwendig)
  • Taubheitsgefühle oder Schmerzen im Gesicht
  • immer wieder kehrende Verspannungen und/oder Blockaden der Wirbelsäule und Beckenschiefstände