„Bleib dran, auch wenn es anders kommt als geplant.“ – Lee Iacocca

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping, auch kinesiologisches oder elastisches Taping genannt, findet vorwiegend in der Schmerztherapie seinen Einsatzbereich und ergänzt dabei viele bekannte Behandlungstechniken wie z.B. die Massage, die manuelle Therapie oder die Krankengymnastik. In vielen Sportarten wird es sowohl zur Vorbeugung als auch zur Rehabilitation eingesetzt.

Durch eine spezifische Art des Anlegens erzielt das Kinesio-Taping eine stimulierende Wirkung auf die darunter liegenden Strukturen.

Die Tapeanlage wird individuell auf Sie kinesiologisch ausgetestet und appliziert. Erfahrungsgemäß erfolgt die Wirkung über:

  • Aktivierung des Lymphatischen Systems
  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Normalisierung des Muskeltonus
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Reflektorische Wirkung auf das Organsystem

Anwendungsgebiete:

  • muskuläre Dysbalancen und Verspannungen
  • Kopf- und Rückenschmerzen, Beckenschiefstände
  • Schleudertrauma
  • Schmerzen der Gelenke
  • Unterstützung in der Schwangerschaft z.B. Rückenschmerzen, Seitenstechen
  • Arthrosen, v.a. bei Kniearthrose, Arthritis
  • Schwellungen durch Lymphstau oder Hämatome
  • Nachsorge von Brustkrebsbehandlungen z.B. Narben und Lymphschwellungen
  • Narbenbehandlung
  • Sportverletzungen