„Wer Ausdauer besitzt, ist schon fast am Ziel.“ – Ernst R. Hauschka

Krankengymnastik

Krankengymnastik am Gerät

Klassische Krankengymnastik

Die Krankengymnastik orientiert sich in der Behandlung an den Beschwerden, den Funktions- und Bewegungseinschränkungen, die dem Patienten im Alltag oder beim Sport einschränken.
Durch eine qualifizierte Untersuchung können die Defizite aufgezeigt und mit entsprechend darauf abgestimmten Maßnahmen behandelt werden. Zum Einsatz kommt das eigene Körpergewicht und kleine therapeutische Hilfsmittel.

Das Ziel wird gemeinsam mit dem Patienten definiert und könnte z.B. die Wiederherstellung der Kraft und Beweglichkeit oder Erhaltung und Förderung der Gesundheit bedeuten. Erfreulicher Weise geht ein regelmäßiges Training, das über die Therapie hinaus durchgeführt wird, häufig mit einer Reduktion der Beschwerden einher.

Krankengymnastik am Gerät

Eine besondere Form der Krankengymnastik ist die aktive Therapieform an medizinischen Trainingsgeräten.
Auch hierfür wird nach ausführlicher Untersuchung ein individueller Trainingsplan unter medizinischen Gesichtspunkten zusammengestellt. Dies kann bei Fehlhaltungen, Bewegungsmangel oder nach Operationen und Traumata notwendig sein, bei denen myofasziale Defizite auftrainiert werden müssen.

Die gerätegestützte Krankengymnastik hat das Ziel, Bewegungsmuster anzubahnen und eine Mobilisation funktioneller Bewegungsketten zu erreichen. In erster Linie werden Muskelausdauer und Muskelkraft durch gezieltes Krafttraining aufgebaut. Zudem können begleitend komplexe Bewegungsmuster und die Koordination verbessert werden.

Anwendungsgebiete:

  • akute oder chronische Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Ausgleich von muskulären Dysbalancen nach Verletzungen, Traumata oder Operationen
  • Vorbereitung vor geplanten Operationen wie z.B. künstlicher Gelenke
  • Training bei Gangunsicherheiten und/oder Gleichgewichtsstörungen aufgrund von Muskelschwächen
  • Bessere Haltung
  • Schutz vor Gelenk- und Muskelbeschwerden und Rückenschmerzen
  • Verbesserung der Kraft und Beweglichkeit
  • Optimierung des bereits vorhanden Trainingsplanes
  • Höhere Leistungsfähigkeit beim Sport