„Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was du möchtest.“ – Friedrich Schiller

Massage

Massage

Massage

Die Klassische Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Die Massage-Behandlung hat ganz unterschiedliche Einsatzgebiete.

Die Klassische Massage dient vor allem der Entspannung des Patienten. Mit ihr lockert der Therapeut verspannte Muskeln im Schulter-, Nacken- und Rückenbereich.

Die Sportmassage löst durch intensive Handgriffe Triggerpunkte und Verklebungen im myofaszialen Gewebe. Sie fördert das Gleitverhalten der einzelnen Strukturen, so dass Bewegungsabläufe wieder funktionell möglich sind.

Beide bereits vorgestellte Massage-Therapien dienen zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Bei Bedarf kommt es zum Einsatz von Massageöl und Hilfsmitteln, um den optimalen Therapie- Effekt erzeugen zu können.

Anwendungsgebiete:

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Entspannung von Muskulatur, Haut und Bindegewebe
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Narbenmassage zur Verbesserung der Wundheilung
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung, Reduktion von Stress
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz